CUPRA Formentor: die Geburt einer Ikone

Erstes eigenentwickeltes Modell der Marke,

Zukunftsweisende Antriebskonzepte und modernste Konnektivitätslösungen

Martorell/Weiterstadt, 22.06.2020

        Umfangreiche Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme
    Markteinführung im vierten Quartal 2020
    Weltpremiere im Livestream am 3. März 2020, 16.00 Uhr

Der CUPRA Formentor ist das erste eigenständig entwickelte Modell der Marke. In puncto Design und Konstruktion setzt das ikonische Modell Maßstäbe für die Zukunft: Es vereint kunstvoll Eleganz und Innovation mit einem dynamischen Fahrerlebnis. Der CUPRA Formentor ist ein Symbol für die Tradition der Marke CUPRA, ebenso verkörpert der CUV (Crossover Utility Vehicle) ihre Zukunft. Ausgeliefert werden soll der CUPRA Formentor noch im letzten Quartal 2020.

„Der CUPRA Formentor hat das Zeug, die Position der Marke CUPRA im Markt erheblich zu stärken. Mit seinem faszinierenden Design und den hochleistungsfähigen Motoren ist dieses Modell ein großer Schritt nach vorne für CUPRA, da es das Potenzial der Marke klar herausstellt“, sagt CUPRA CEO Wayne Griffiths.

Design: Ausdruck für das Wesen von CUPRA

Benannt ist der CUPRA Formentor nach einer Halbinsel auf Mallorca, die bei vielen Menschen als das schönste Kap der spanischen Baleareninsel gilt. Das Fahrzeug vereint alle Attribute dieses Orts und bringt sie im Außendesign des Crossovers zum Ausdruck.

„Der CUPRA Formentor entfaltet im Hinblick auf Performance, Technologie und Ästhetik eine enorme Anziehungskraft, die auf der Schönheit seiner Proportionen, der Ausdrucksstärke seiner Linien und den fein ausgearbeiteten Details basiert“, so Designchef Alejandro Mesonero-Romanos.

Die von Wind und Wetter geformten Felsen der Halbinsel dienten dem Designteam als Inspiration für die Seitenschweller, die Dynamik und Emotion ausstrahlen. Die zweifarbige Karosserie des CUPRA Formentor erinnert an die Robustheit eines Allradfahrzeugs, während seine fein gezeichnete Silhouette an ein Coupé angelehnt ist.

Die Abmessungen des CUPRA Formentor bringen die Mischung dieser unterschiedlichen Ansätze zum Ausdruck und werden den gegensätzlichen Anforderungen moderner Menschen gerecht. Mit seiner Länge von 4.450 mm, einer Breite von 1.839 mm und einer Höhe von 1.511 mm bietet er ein üppiges Raumgefühl und trotz seiner Coupé-Form allen Insassen genügend Kopffreiheit. Angesichts seines Radstands von 2.680 mm ist nicht nur ausreichend Platz für die Passagiere auf der Rückbank vorhanden, sondern mit einem Kofferraumvolumen von 450 Litern ebenso für Gepäck.

Die visuelle Betonung liegt auf dem Fahrzeugheck des Crossovers mit seinem durchgehenden Leuchtband, das den sportlichen Auftritt unterstreicht. Gleichzeitig kommen die dynamischen Proportionen des Fahrzeugs durch die Länge der Haube ausdrucksvoll zur Geltung. Sein sportlicher Charakter wird von den auch in Kupfer erhältlichen 19-Zoll-Leichtmetallrädern mit Brembo-Bremsanlage unterstrichen.

Neben den vier Soft- und Metallic-Lackierungen (Urban Silber, Midnight Schwarz, Magnetic Tech oder Candy Weiß) ist der CUPRA Formentor auch in drei Sonderfarben (Graphene Grau, Dark Camouflage und Desire Rot) sowie in zwei matten Farboptionen (Petrol Blau Matt und Magnetic Tech Matt) erhältlich. Die exklusiven Matt-Lackierungen rücken die augenfällige Eleganz und unverwechselbare Persönlichkeit noch stärker in den Blickpunkt.

Interieur: die zeitgemäße Vision von Sportlichkeit

Das unverwechselbare Außendesign des CUPRA Formentor wird im gleichermaßen modernen wie sportlichen Innenraum konsequent fortgesetzt. Schon vor dem Einstieg werden die Passagiere des CUPRA Formentor durch das auf den Boden projizierte Begrüßungslicht willkommen geheißen. Sobald sie im Auto Platz nehmen, finden sie sich umgeben von hochwertigen Materialien, Kupferdetails und Highlights in gebürstetem dunklen Aluminium.

Die mit Leder bezogenen Schalensitze, wahlweise in Petrolblau und Schwarz erhältlich, bieten dem Fahrer ergonomisch optimierten Fahrkomfort und unterstreichen den sportlichen Charakter mit hervorragendem Seitenhalt.

Das scheinbar schwebende Armaturenbrett dient mit seiner über die gesamte Front und entlang den Türen verlaufenden Full-LED-Ambientebeleuchtung nicht nur als Stilelement des Fahrzeugs, sondern es bietet auch eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, wie beispielsweise den Toter-Winkel-Assistenten oder den Ausstiegsassistenten.

Darüber hinaus wird das Armaturenbrett durch einen 12-Zoll-Panoramic-Floating-Screen mit Online-Navigationsfunktionen ergänzt, der den Passagieren Zugang zu einer Vielfalt modernster Konnektivitätsmöglichkeiten ermöglicht und ihn durch die reduzierte Zahl der Schalter und Knöpfe vereinfacht. Ebenfalls an Bord ist das Digital Cockpit, das alle Informationen auf übersichtliche Weise darstellt. Ein neues Lenkrad enthält den Motor-Startknopf und die Auswahltaste für den CUPRA Modus.

Antriebe: Performance für die Zukunft

Der CUPRA Formentor kommt mit zwei hochleistungsfähigen Motorisierungskonzepten auf den Markt, die den sportlichen Anspruch der Marke perfekt zum Ausdruck bringen. Die sportliche Klangkulisse steigert den emotionalen Auftritt des CUPRA Formentor zusätzlich.

Die Antriebskonzepte profitieren von einem speziell abgestimmten Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und dem 4Drive Allradsystem. Bei der Shift-by-Wire-Technologie ist der Schalthebel nicht mehr mechanisch mit dem Getriebe verbunden, sondern elektronisch. Ist beim Fahren mehr Interaktivität gewünscht, kann der Fahrer über die Schaltwippen am Lenkrad manuell Schaltbefehle geben.

CUPRA Formentor

Mit dem fortschrittlichen und intelligenten DCC-Fahrwerk und der progressiven Lenkung reagiert das Fahrzeug in jeder Fahrsituation optimal, unabhängig von der jeweiligen Antriebsart oder dem spezifischen Fahrstil: Mit dem DCC-Schieberegler kann der Fahrer genau die Einstellung auswählen, die er braucht. Im Modus „Individual“ ist eine genaue Anpassung an die individuellen Anforderungen des Fahrers möglich.

Sicherheit und Konnektivität: Sicherheit hat Priorität

Der CUPRA Formentor ist mit den modernsten Infotainment- und Konnektivitätslösungen ausgestattet, mit denen sich der gewohnte digitale Alltag ganz einfach in das Fahrzeug integrieren lässt. Beispielsweise kommt das 12-Zoll-Infotainmentsystem mit einer reduzierten Anzahl an Tasten aus und versteht sich auf Sprach- und Gestensteuerung. Ebenso ist Full Link integriert, das sowohl mit Apple CarPlay (wireless) als auch mit Android Auto kompatibel ist. Zusätzlich stehen USB und Bluetooth für den Zugriff auf Smartphone-Inhalte zur Verfügung.

Dank eingebauter SIM-Karte ist der CUPRA Formentor stets online: So haben die Insassen Zugriff auf herunterladbare Apps, Online-Radio und ein ständig wachsendes Ökosystem an Funktionen mit Remote-Daten sowie die ständige Kontrolle über das Fahrzeug. Außerdem ist der Fernzugriff mithilfe der Smartphone-App auf Fahrzeuginformationen wie beispielsweise Fahrdaten, Parkinformationen, Fahrzeugstatus und die Einrichtung von Geschwindigkeitswarnungen möglich.

Gleichzeitig sorgt eine Vielzahl an Fahrerassistenz- und Sicherheitssystemen dafür, dass die Fahrt im CUPRA Formentor entspannter und sicherer ist. Mit einem halbautonomen Fahrmodus kommen Fahrer eines CUPRA Formentor entspannter ans Ziel. Dazu tragen etwa die vorausschauende adaptive Geschwindigkeitsregelung, der Notfallassistent, Travel Assist sowie Side und Exit Assist bei.

Weltpremiere im Livestream

Trotz der Absage des Genfer Autosalons verzichtete CUPRA nicht auf eine offizielle Weltpremiere des CUPRA Formentor. Sie wurde am Dienstag, den 3. März 2020, um 16.00 Uhr im SEAT Media Center per Livestream übertragen.

CUPRA Pressekontakt

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
T/ +49 61 50 1855 450
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!